Offener Kanal L�beck

Radio Mondiale im Dezember: Zweimal Landwirtschaft, einmal Plastiktüten

13.12.2013

Radio Mondiale geht am Montag (09.12.) ab 16.05 Uhr (Wdh. 23.12., 16:05 Uhr) wieder auf Sendung. Wie uns die Redaktion des Magazins, das über den Tellerrand schaut, mitteilt, mit diesen aktuellen Themen:


Brasilien – Großgrundbesitz und Gentechnik oder bäuerliche Landwirtschaft, ein Land im agrarpolitischen Wandel;

German Food Partnership – NGOs lehnen neue Projekte des BMZ als „Entwicklungspolitik im Dienst deutscher Konzerne“ ab;

Plastiktütenflut – Bundesregierung soll endlich aus ihrer Lethargie bei der Abfallvermeidung erwachen.

Als Interviewpartner konnten wir dafür gewinnen:

  • Prof.Antonio Inacio Andrioli, brasilianischer Agrarexperte
  • Jan Urhahn, Landwirtschaftsexperte des entwicklungspolitischen Inkota-Netzerks
  • Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft bei der Deutsche Umwelthilfe.

Der renommierte Agrarexperte und Gegner der Gentechnologie Prof. Antonio Andrioli ist zur Zeit auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und der Hilfsorganisation von Brot für die Welt auf Vortragsreise durch Deutschland und Österreich. Auf Einladung von Landwege hielt er am 25. November auch in Lübeck einen sehr bewegenden Vortrag. In ihm deutlich wurde, dass Antonio Andrioli nicht nur Sachexperte ist, sondern mit diesem Wissen auch seine tiefe Beziehung zur bäuerlichen Bevölkerung – zu den Menschen - bewahrt hat.

Radio Mondiale fragt nach und möchte wichtige Inhalte dieses Vortrags auch den Menschen nahebringen, die an dieser Veranstaltung nicht teilnehmen konnten.

Das Forum Umwelt und Entwicklung hat die neuen Projekte der German Food Partnership (GFP) des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und großer Konzerne des Agrarbusiness und der Ernährungsindustrie als „Entwicklungspolitik im Dienst deutscher Konzerne" kritisiert. In einem Positionspapier fordert das Forum, die Initiative mit dem Ausscheiden des gegenwärtigen Entwicklungsministers Dirk Niebel aus dem BMZ einzustellen. Sie schade armen Kleinbauern und -bäuerinnen und trage nichts zur Hunger- und Armutsbekämpfung bei.


Plastiktüten schaden der Umwelt, sind längst ersetzbar und anderswo verboten. Allein in Deutschland werden über 5 Milliarden pro Jahr verbraucht. „Zwischen dem erstem Advent und Heiligabend erreicht die Ressourcenverschwendung durch Kunststoffbeutel ihren Höhepunkt“, klagt die Deutsche Umwelthilfe und startete eine Mehrweg-statt-Plastik-Kampgne. Radio Mondiale möchte diese Kampagne unterstützen.


Radio Mondiale - Das Magazin, das über den Tellerrand schaut, mit Informationen und Interviews aus der Einen Welt, Veranstaltungs- und Aktionshinweisen, sowie Weltmusik wird i.d.R. am 2. Montag im Monat von 16.05 -17.00 Uhr gesendet. Wiederholt wird die Sendung jeweils am 3. Montag im Monat zur gleichen Zeit.

Verantwortlich für Radio Mondiale ist Horst Hesse von der Arbeitsgruppe Lübeck des Kinderhilfswerks terre des hommes.

Zu empfangen ist der Offene Kanal Lübeck auf 98,8 Mhz über Antenne und 106,5 Mhz im Kabelnetz Lübeck, Bad Segeberg und Kreis Herzogtum Lauenburg oder auch über den Internet-Livestream unter www.okluebeck.de >hören > livestream.

Interviews sind im Internet nachzuhören unter www.okluebeck.de >hören >On Demand 

zurück zur Übersicht